Veranstaltungen

E I N L A D U N G DESIGNMEILE ab Do. 9. Okt., 19:00 Eröffnung im Stilwerk

|

E I N L A D U N G

DESIGNMEILE ab Do. 9. Okt., 19:00 Eröffnung im Stilwerk

Schaufensterausstellung im BÜCHERBOGEN am SAVIGNYPLATZ
zur DESIGNMEILE KANTSTR. 9.-12. Okt. 2014

Berlin! Nachkriegsmoderne City West
Fotoausstellung Neue Nationalgalerie + Philharmonie
+ Fotos Charlottenburg-Wilmersdorf
http://www.designmeile-berlin.com/network/art-galerien/mila-hacke

NACHKRIEGSMODERNE-Thema im BÜCHERBOGEN
www.buecherbogen.com
Bücherbogen am Savignyplatz,10623, Stadtbahnbogen 593
Telefon 030 31 86 95 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fr. + Sa. 10:00-20:00,  So. 10:00-18:00
•    Büchertisch
•    Kalender-Verkauf                                    
Architekturfotos von Mila Hacke
© 2014 Dietrich Reimer Verlag,  Berlin
ISBN 978-3-496-01502-4         € 19,90
Förderung des Aktionsfonds City West
•    Verkauf limitierte EDITION VERKEHRSKANZEL

•    Stadtführungen: kostenlos, max. 25 Personen, Anmeldung im Bücherbogen

Fr. 17-19:00
Stadtführung – Ernst-Reuter-Platz
Treffpunkt: Bücherbogen am Savignyplatz      

Sa. 15-17:00
Stadtführung – Vom Amerika Haus zur Verkehrkanzel
Treffpunkt: Bücherbogen am Savignyplatz                                 

Ich wünsche Freude mit meinem Programm rund um die nachkriegsmoderne Architektur - es lohnt sich auch nur mal kurz die Fotos in den Schaufenstern anzusehen!
Viele Grüße,
Mila Hacke

...............................
(und außerdem:)
Internationales Congress Centrum
Fotografien von mir
Architektenkammer Berlin
Alte Jakobstraße 149 | 10969 Berlin
2. April - verlängert
Mo bis Do 10 bis 16 Uhr, Fr 10 bis 14 Uhr
ak-berlin.de

...............................................
Mila Hacke, Dipl. Arch., MA Arch.
Architektur/Fotografie
Kurfürstenstr. 154
D 10785 Berlin
Tel     030 89 74 89 9-5
Fax     030 89 74 89 9-6
Mob     0171  168 75 91

Einladung zur Verleihung des Berliner Denkmalpflegepreises am 14.11.2013

|

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Landesdenkmalamt Berlin möchte Sie herzlich zur Verleihung
der Ferdinand-von-Quast-Medaillen 2013 einladen. Der Berliner
Denkmalpflegepreis geht in diesem Jahr an:

- Christa Hoffmann für ihre langjährigen Verdienste im Bereich
der Gartendenkmalpflege, vor allem für das GartenForum Glienicke
- den Verein der Freunde und Förderer der Hufeisensiedlung
Berlin-Britz e.V. für die jahrelange engagierte
(Öffentlichkeits)Arbeit für die Hufeisensiedlung (UNESCO
Welterbe)
- außerdem die Vereinsmitglieder Katrin Lesser und Ben Buschfeld
für die Realisierung des "Tauten Heims" in der Welterbe-Siedlung
in Britz

Senatsbaudirektorin Regula Lüscher verleiht die Preise am
Donnerstag, 14.11.2013 im Berliner Rathaus (Anmeldung ist nicht
erforderlich).

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie am 14.11.13 persönlich
im Berliner Rathaus begrüßen könnten.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, im Rahmen Ihrer eigenen
Öffentlichkeitsarbeit auf die Auszeichnung der Preisträger
aufmerksam zu machen, wäre dies sehr willkommen.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Wolf

Dr. Christine Wolf
Landesdenkmalamt Berlin, Öffentlichkeitsarbeit
Klosterstr. 47, 10179 Berlin
Tel.  030 / 90 259 - 36 70, Fax: - 37 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bauen für die Gemeinschaft – Das Bauhaus und Tel Aviv.

|

Einladung zum Symposium der Stiftung Bauhaus Dessau

Bauen für die Gemeinschaft – Das Bauhaus und Tel Aviv.

Symposium der Stiftung Bauhaus Dessau anlässlich des Jubiläums 50 Jahre

diplomatische Beziehungen. In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt,

unterstützt durch das „Netzwerk Weiße Stadt“, unter der Schirmherrschaft der Botschaft

des Staates Israel.

16. Oktober 2015

10 – 19 Uhr

Stiftung Bauhaus Dessau, Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau

Eintritt frei.

GERHARD FRITSCHE Architekt 1916-1965 | Ausstellung im Studentendorf Schlachtensee 13.09.2014 - 05.10

|

GERHARD FRITSCHE
Architekt 1916-1965

Ausstellung im Studentendorf Schlachtensee
13.09.2014 - 05.10.2014

„Keine andere Stadt der Welt, in der das Leben auf der Leinwand so lebendig und vielfältig spielte wie
hier. Kein Ort der Welt, wo man so nahe beieinander, so ausführlich und bunt die Filme der Erde studieren
könnte wie in Berlin!“ Friedrich Luft, 1950 Wer kennt sie nicht, die wunderbaren Kinosäle des Nachkriegsberlin wie beispielsweise den Zoo- Palast, der als Hauptspielstätte der Berliner Filmfestspiele 1957 zur Bühne der Filmstars der Welt wurde. Von den Berlinern geliebt, wegen seiner übereinanderliegenden Säle Klappstulle genannt, ist der
Zoo-Palast heute wie das Studentendorf Schlachtensee eine Ikone der 50er Jahre-Architektur. Doch wer ist der Architekt des Zoo Palast  und der vielen anderen Kinobauten dieser Zeit? Gerhard Fritsche, ein Berliner, liefert
den genialen Entwurf. Insgesamt 17 Kinoprojekte verzeichnet sein Werk, darunter die vorne abgebildete
ASTOR Film Lounge sowie zahlreiche Industrie- und Geschäftsbauten. Die Ausstellung auf dem Dorfplatz
des Studentendorfes erinnert an diesen begabten Architekten, aber auch an ein von Aufbruch und Wie-
deraufbau, Hoffnung und Lebenslust geprägtes West-Berlin der 50er Jahre. Der Architekt Gerhard Frit-
sche ist Protagonist dieser bewegten Zeit. Seine Bauten zeugen von kulturellen Phänomenen und von
deren Wandel.


GERHARD FRITSCHE
Architekt 1916-1965
Konzept und Realisierung: Maske + Suhren, Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
Anna Maske, Ulrich Borgert
mit Jessica Reintjes, Braunschweig, Jürgen Tomisch, Berlin
Weitere Infos: www.gerhard-fritsche.de
Eröffnung am Tag des Offenen Denkmals
Samstag, den 13.09.2014, 13.00 Uhr
es sprechen: Prof. Dr. Adrian von Buttlar und Anna Maske

82. Tag für Denkmalpflege/10. Deutscher UNESCO-Welterbe-Sonntag Berliner Denkmalinitiativen stelle

|

Einladung:
82. Tag für Denkmalpflege/10. Deutscher UNESCO-Welterbe-Sonntag
Berliner Denkmalinitiativen stellen sich vor


Am 1. Juni 2014 können Interessierte im Alten Stadthaus Berliner Denkmal-Vereine und Welterbe-Initiativen persönlich kennenlernen. Die Veranstaltung bietet ab 13.00 Uhr zahlreiche Möglichkeiten, die Kulturdenkmale von Berlin in Vorträgen und Führungen zu erleben. Das Landesdenkmalamt Berlin, der Verein für die Geschichte Berlins und der Bund Heimat und Umwelt laden herzlich dazu ein. Nach der Eröffnung durch Senator Michael Müller erwarten die Besucher Informationen zu bereits bestehenden Welterbestätten, wie den Siedlungen der Berliner Moderne. Oder sie können vorgeschlagene Welterbekandidaten entdecken, wie „das Doppelte“ Berlin von Karl-Marx-Allee und Hansaviertel oder den Jüdischen Friedhof Weissensee.

Anschließend besteht die Möglichkeit, in fachkundigen Führungen die Denkmale und ihre Geschichte(n) vor Ort zu erleben. Berühmte Berliner Wahrzeichen  wie der Pariser Platz oder sonst nicht zugängliche Orte wie das Alte Stadthaus stehen zur Auswahl.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig und die Teilnahme ist kostenlos.

Das vollständige Programm:
http://www.berlin.de/jahrestagung-landesdenkmalpfleger/tag-fuer-denkmalpflege/

Infos:

Ort:
Bärensaal im Alten Stadthaus
Eingang Jüdenstraße
Klosterstraße 47, 10719 Berlin
U-Bahnhof Klosterstraße (U2)

Zeit:
13.00- ca. 17.00 Uhr, anschließend Führungen

Kontakt: Landesdenkmalamt Berlin, Dr. Christine Wolf
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: (030) 90 259 – 36 71, - 36 70

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen