Vortrag: Die Architektur auf der Deutschen Werkbund-Ausstellung in Köln 1914
Veranstaltungen
Montag, den 19. Januar 2015 um 22:44 Uhr
Sektionsbild

Vortrag: Die Architektur auf der Deutschen Werkbund-Ausstellung in Köln 1914

Montag, 2. März 2015, 19.00 Uhr
Ein Vortrag von Dr. Hans-Dieter Nägelke, Architekturmuseum der Technischen Universität Berlin

Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Made in Germany – Politik mit Dingen. Der Deutsche Werkbund 1914“ statt.
 
Initiative zur Erhaltung der Kantgaragen | 24.Januar 2014 um 19.00 Uhr
Bedrohter Bau
Sonntag, den 22. Dezember 2013 um 14:11 Uhr
Sektionsbild

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Mitglieder der Initiative zur Erhaltung der Kantgaragen,

nachdem wir Ihnen in den vorvergangenen Wochen die Antwortschreiben der Adressaten unseres gemeinsamen Appells mit Ausnahme des Denkmaleigentümers übermittelt und die jeweiligen Briefinhalte schon die eine und andere Reaktion hervorgerufen haben, möchten wir nun mit Ihnen die nächsten Schritte zur weiteren Verfahrensweise besprechen und unsere Bürgerinitiative aus dem "virtuellen Raum" holen.

Hierzu möchten wir Sie sehr herzlich zu einem ersten gemeinsamen Treffen

 

am 24.Januar 2014 um 19.00 Uhr

 

in den Vortragssaal des Internationalen Begegnungszentrum Berlin IBZ in der Wiesbadener Straße 18 in Berlin-Wilmersdorf einladen. (Die Wegebeschreibung dorthin entnehmen Sie bitte der beigefügten Anlage.) Aus organisatorischen und standortpolitischen Gründen haben wir uns für einen Versammlungsort im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf entschieden, obgleich sich sicherlich das Studentendorf Schlachtensee in Zehlendorf inhaltlich eher angeboten hätte.

 

Das erste gemeinsame Treffen unserer Initiative soll die aktuellen Ereignisse um den vom Eigentümer gestellten Abrissantrag zusammenfassen und den Dialog auf eine breite öffentliche Ebene bringen, wie er beispielsweise anderenorts und im Rahmen der Initiative Stadt NeuDenken in Berlin erfolgreich praktiziert wird. Zudem soll ein erstes Treffen helfen, alle Ihre Ideen zur Rettung des unbestritten europäischen Kulturdenkmals Kantgarage einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und alle Vorschläge zur weiteren Verfahrensweise zu bündeln. Wir haben in den Wochen seit Bekanntwerden des Abrissantrages im August 2013 und im Rahmen der Unterzeichnung des gemeinsamen Appells so viele begeisterte Zuschriften und Unterstützung erfahren, die es nun gilt, in einen neuen öffentlichen Diskurs zu überführen, um aus einer digitalen Initiative eine schlagkräftige Arbeitsgemeinschaft interessierter Bürger und Fachleute zu gründen.

 

Zur Einführung in den gemeinsamen Dialog sind für den geplanten Abend kurze einführende fachliche Statements vorgesehen. Unter anderem sind

Marc Schulte (Bezirksstadtrat Charlottenburg-Wilmersdorf),

Prof. Dr. Jörg Haspel (Landeskonservator),

Frank Augustin (Architekt)

Frank Seehausen (TU Braunschweig)

Andreas Krüger (Initiative StadtNeudenken)

eingeladen, zum aktuellen Stand des Abrissantrages sowie zu anderen öffentlichen Initiativen zu berichten. Rene Hartmann wird noch einmal das Denkmal vorstellen und Andreas Barz die Idee der Gründung einer so genannten Kantgaragen eG vortragen.

 

Das genaue Programm entnehmen Sie bitte der anhängenden Pdf-Datei.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie Freunde, Nachbarn und Kollegen über die Veranstaltung informieren könnten, um den Kreis der Unterstützer noch zu vergrößern.

Die Auslage des beiliegenden Posters ist ausdrücklich erwünscht.

Um eine kurze Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten.

Wir wünschen Ihnen nun eine schöne Festzeit und einen schönen Start in das Neue Jahr

 

Es grüßen Sie herzlich

René Hartmann und Andreas Barz

 

Andreas Barz

Vorstandsvorsitzender sowie

Geschäftsführer des Internationalen

Begegnungszentrums der Wissenschaft (IBZ)

___________________________________________________________________

Studentendorf Schlachtensee eG

Wasgenstraße 75

14129 Berlin

t +49.30.93.95.04.20

f +49.30.93.95.04.22

@ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Website  www.studentendorf-berlin.com

___________________________________________________________________

 

 

 
Wasmuth Newsletter 2013
Publikationen
Sonntag, den 29. September 2013 um 21:53 Uhr
Sektionsbild

(Eine ausführliche Version dieses Newsletters als PDF mit Fotos, Links und Titelinformationen finden Sie im Anhang.)

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit begrüßen wir Sie zum vierten Newsletter 2013, mit dem wir Sie über kürzlich erschienene Titel zu Archäologie und antiker Bauforschung sowie über kommende Neuerscheinungen informieren möchten.

Gleichzeitig möchten wir Sie darüber informieren, dass wir die Auslieferung des „Archäologischen Anzeigers“ des Deutschen Archäologischen Instituts übernommen haben. Der nächste Halbband 2013/1 erscheint im November 2013.

Vorab jedoch: Seit heute steht für Sie unser neuer Verlagsprospekt 2013/14 auf unserer Webseite in der Rubrik „News“ als PDF zum Download bereit. Er enthält alle neuen Titel sowie die aktuelle Backlist.

Aktuell erschienen sind zuletzt:

„XIII. Bericht über die Ausgrabungen in Olympia. 2000 bis 2005“

In dieser Schriftenreihe des Deutschen Archäologischen Instituts werden in monografischer Form Funde und wissenschaftliche Ergebnisse der Ausgrabungen in Olympia vorgelegt.

„Istanbuler Mitteilungen 62, 2012“

Die Beiträge dieses Bandes widmen sich Einzelaspekten der Forschungstätigkeit des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Istanbul in der Türkei. Die Aufsätze befassen sich eingehend mit der Geschichte des Gastlandes bis in die osmanische Zeit und schließen archäologische Ausgrabungsberichte ein.

„Müren Beykan: Ionische Kapitelle auf Prokonnesos. Produktion und Export römischer Bauteile“ (Istanbuler Forschungen Band 53)

Die vorliegende Untersuchung belegt, dass man die ionischen Kapitelle in römischer Zeit als halbfertige Produkte von Prokonessos (heute Marmara) ausführte, um die Verzierungen am Bau selbst auszuarbeiten.

„Mandana Sedighi: Wohn- und Siedlungsformen im West-Iran (Kordestan)“

Das Buch präsentiert umfassende und fundierte Erkenntnisse zu einer Erweiterung der in der Bauforschung bekannten Typologie ländlicher Wohn- und Siedlungsformen auf das bislang unerforschte Gebiet des West-Iran (Kordestan). Basierend auf intensiver Feldforschung können Aussagen über die Wohn- und Siedlungsformen wertvolle Informationen für die Orientforschung liefern, vor allem auch im Hinblick auf die Herkunft und Entstehung bestimmter Bauweisen und Haustypologien sowie ihres Wandels und ihrer Gefährdung im Zeitalter der Industrialisierung.

Abschließend noch der Hinweis, dass der Band „Arabisch-Normannische Kunst. Siziliens Kultur im Mittelalter“ aus der Reihe „Islamische Kunst am Mittelmeer“, hrsg. vom Museum ohne Grenzen, nun in einer kleinen, verlagsneuen Restmenge wieder lieferbar ist.

Damit wünschen wir Ihnen schöne Sommertage.

Mit den besten Grüßen

Markus Baumgart

-Vertrieb/Presse-

Ernst Wasmuth Verlag GmbH & Co.

Fürststr. 133, D-72072 Tübingen

Registergericht Stuttgart HRA 380279

Komplementärin: Wasmuth GmbH Tübingen, Registergericht Stuttgart HRB 380898

Geschäftsführender Gesellschafter: Ernst-Jürgen Wasmuth

Phone: +49(0)7071-97550-0, Fax: +49(0)7071-97550-13

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.wasmuth-verlag.de

 

 
Tessenows Schulbauklassiker legt zu
Ausstellungen
Sonntag, den 09. Juni 2013 um 22:30 Uhr
Sektionsbild

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der ernst-may-gesellschaft,

wir möchten Sie gerne auf folgende Veranstaltung des Deutschen Werkbundes Hessen hinweisen:

Am 07. Juni 2013 wird um 19 Uhr im WerkbundForum am Ernst-May-Platz die Ausstellung „ Tessenows Schulbauklassiker legt zu“ eröffnet. Sie beleuchtet den kürzlich abgeschlossenen Um- und Erweiterungsbau der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel, die Ende der 1920er Jahre von Heinrich Tessenow erbaut wurde. Die Ausstellung wird bis zum 27. Juni gezeigt. Weitere Informationen können Sie der Einladung im Anhang entnehmen.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Team der ernst-may-gesellschaft

i.A. C. Julius Reinsberg

ernst-may-gesellschaft e.v.

ernst-may-haus

Im Burgfeld 136

60439 Frankfurt am Main

Fon +49 (0)69 15343883

Fax +49 (0)69 15343881

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

www.ernst-may-gesellschaft.de

Sie finden uns jetzt auch bei FACEBOOK!!

_________________________________________________________________________________

die ernst-may-gesellschaft ist ein gemeinnütziger verein, eingetragen beim amtsgericht der stadt frankfurt am main unter der nummer VR 12554

spendenkonto: kontonummer 200322796, frankfurter sparkasse blz 50050201

vorstand: dr. eckhard herrel (vorsitzender), rüdiger schmitt (stellvertreter und schatzmeister), dr. christoph mohr, stellvertreter, dr. julia krohmer

wissenschaftlicher beirat: dr. claudia quiring (sprecherin), prof. dw dreysse, dr. thomas flierl, dr. eckhard herrel, dipl.-ing. heike kaiser, dr. christoph mohr

kuratorium: dr. evelyn brockhoff, prof. roland burgard, prof. dr. christian freigang, prof. dr. h.c. hilmar hoffmann, prof. luise king, dr. gerd kuhn, dr. habil. wolfgang voigt, prof. dr. martin wentz

schirmherrschaft: peter feldmann, oberbürgermeister der stadt frankfurt am main

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der ernst-may-gesellschaft,

wir möchten Sie gerne auf folgende Veranstaltung des Deutschen Werkbundes Hessen hinweisen:

Am 07. Juni 2013 wird um 19 Uhr im WerkbundForum am Ernst-May-Platz die Ausstellung „ Tessenows Schulbauklassiker legt zu“ eröffnet. Sie beleuchtet den kürzlich abgeschlossenen Um- und Erweiterungsbau der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel, die Ende der 1920er Jahre von Heinrich Tessenow erbaut wurde. Die Ausstellung wird bis zum 27. Juni gezeigt. Weitere Informationen können Sie der Einladung im Anhang entnehmen.

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Team der ernst-may-gesellschaft

i.A. C. Julius Reinsberg

ernst-may-gesellschaft e.v.

ernst-may-haus

Im Burgfeld 136

60439 Frankfurt am Main

Fon +49 (0)69 15343883

Fax +49 (0)69 15343881

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

www.ernst-may-gesellschaft.de

Sie finden uns jetzt auch bei FACEBOOK!!

_________________________________________________________________________________

die ernst-may-gesellschaft ist ein gemeinnütziger verein, eingetragen beim amtsgericht der stadt frankfurt am main unter der nummer VR 12554

spendenkonto: kontonummer 200322796, frankfurter sparkasse blz 50050201

vorstand: dr. eckhard herrel (vorsitzender), rüdiger schmitt (stellvertreter und schatzmeister), dr. christoph mohr, stellvertreter, dr. julia krohmer

wissenschaftlicher beirat: dr. claudia quiring (sprecherin), prof. dw dreysse, dr. thomas flierl, dr. eckhard herrel, dipl.-ing. heike kaiser, dr. christoph mohr

kuratorium: dr. evelyn brockhoff, prof. roland burgard, prof. dr. christian freigang, prof. dr. h.c. hilmar hoffmann, prof. luise king, dr. gerd kuhn, dr. habil. wolfgang voigt, prof. dr. martin wentz

schirmherrschaft: peter feldmann, oberbürgermeister der stadt frankfurt am main

 
MIES VAN DER ROHE HAUS HAUPTSACHE GRAU #03 Farbiges Grau
Ausstellungen
Montag, den 30. September 2013 um 19:17 Uhr
Sektionsbild

MIES VAN DER ROHE HAUS

HAUPTSACHE GRAU #03 Farbiges Grau

Thomas Bechinger, Susanne Cirkel, Helmut Dirnaichner, Gotthard Graubner, Callum Innes, Judy Millar, Rita Rohlfing, Wolfgang Schröder, Sean Scully, Peter Stohrer,  Winfried Virnich, Christoph Wedding, Gerhard Wittner, Miro Zahra, Michaela Zimmer

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, dem 1.9. um 17 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Begrüßung: Kerstin Beurich, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur, Soziales und Sport

Es sprechen: Prof. Dr. Matthias Bleyl und Dr. Wita Noack

Konzept #03: Matthias Bleyl

Ausstellung vom 1.9. bis 10.11.2013

www.miesvanderrohehaus.de

Dr. Wita Noack

Mies van der Rohe Haus

Oberseestraße 60

13053 Berlin

Tel.: 030 / 97000618

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 
DOCOMOMO International Newsletter April | 2013
Publikationen
Samstag, den 18. Mai 2013 um 14:41 Uhr
Sektionsbild

 

 

 

DOCOMOMO Newsletter April 2013

Highlights

Europa Nostra Prize 2013
The Housing Complex of Lignon
DATE: 0/0/0

http://www.docomomo.com/img/events/docomomo_news/100832_2013%20Lignon%20Europa%20Nostra.jpg

The Housing Complex of Lignon has been awarded one of the Europa Nostra Prizes for Research. The project, published in DOCOMOMO Journal 44 (2011/1) has been developed by the TSAM laboratory under the leadership of Franz GRAF and Giulia MARINO, Docomomo Switzerland.

SWITZERLAND, Geneva
Research
THE HOUSING COMPLEX OF LIGNON: ARCHITECTURAL STUDY AND INTERVENTION STRATEGIES
2013
"The problem of energy efficiency affects all buildings and particularly social housing of the post-war period. The case becomes one of great significance when we consider the ‘Cité du Lignon’, which has been recognised, since its inception, as an icon of modern architecture, and therefore of international interest. The challenge is the need to introduce new materials for comfort and insulation into structures designed from the start as streamlined and minimalist.
The Jury... +info

Docomomo News

http://www.docomomo.com/img/events/videos/082943_2013%20Tenement.jpg

The New Tenement: Tradition and Modernity
Conference at the Mackintosh School of Architecture
DATE: 10/5/2013

+info

http://www.docomomo.com/img/events/videos/085610_2013%20Clorindo%20Testa.jpg

Clorindo Testa 1923-2013

DATE: 11/4/2013

+info

http://www.docomomo.com/img/events/videos/090811_2013%20Cyclorama%20Neutra%20Demolished.jpg

Cyclorama demolished
Richard Neutra
DATE: 0/0/0

+info

http://www.docomomo.com/img/events/videos/104820_2013%20Neutra.jpg

Raymond Neutra in Europe
Spring 2013 Lectures
DATE: 0/0/0

+info

http://www.docomomo.com/img/events/videos/085459_2013%20Wroclaw.jpg

ISC/T Conference
Re-Learning Modernism for the 21st Century
DATE: 13/9/2013

+info

Heritage in Danger

http://www.docomomo.com/img/events/heritage/102904_House%20image.jpg

Melnikov House
Moscow
DATE: 0/0/0

+info

http://www.docomomo.com/img/events/heritage/103744_School.jpg

Gond-Pontouvre School
Jean Prouvé
DATE: 0/0/0

+info

http://www.docomomo.com/img/events/heritage/104222_E1027.jpg

Villa E1027
Eileen Gray
DATE: 0/0/0

+info

http://www.docomomo.com/img/events/heritage/085140_2013%20Shukov.jpg

Vladimir Shukhov
Heritage in Russia
DATE: 0/0/0

+info

Chapter Events

Docomomo Guatemala
Diseño, Arquitectura y Urbanismo Moderno: Un abordaje cultural
DATE: 4/4/2013

+info

Docomomo US
National Symposium 2013: "Modern Matters"
DATE: 18/4/2013

+info

Docomomo Dominican Republic
International Day of Monuments
DATE: 18/4/2013

+info

Docomomo Brazil
X Seminário
DATE: 30/5/2013

+info

Docomomo Belgium
Newsletter April 2013
DATE: 0/0/0

+info

Docomomo Guatemala
Foro
DATE: 4/4/2013

+info

Docomomo Serbia
Round Table
DATE: 23/4/2013

+info

ISC Events

ISC/U+L Conference
The New Tenement Conference 2013
DATE: 10/5/2013

+info

ISC/U+L Conference

DATE: 14/3/2013

+info

ISC/T Conference
Re-Learning Modernism for the 21st Century
DATE: 13/9/2013

+info

News

http://www.docomomo.com/img/events/news/010122_2013MelHouse.jpg

On the Preservation of Konstantin Melnikov´s Works and Heritage

DATE: 1/4/2013

+info

http://www.docomomo.com/img/events/news/075329_2013%20Chandigarh.jpg

Filling the Gaps: World Heritage & the 20th Century
Chandigarh, India
DATE: 3/10/2013

+info

http://www.docomomo.com/img/events/news/083707_2013%20Rotterdam%20Woont.jpg

Rotterdam Woont
Update
DATE: 0/0/0

+info

http://www.docomomo.com/img/events/news/121728_2013LOblique.jpg

Exhibition Attendre ensemble au XXIe siècle
Cité internationale universitaire de Paris
DATE: 16/4/2013

+info

http://www.docomomo.com/img/events/news/121308_2013Sert.jpg

Josep Lluís Sert / Un sueño nómada
Film at Fundació Miró, Barcelona
DATE: 4/4/2013

+info

http://www.docomomo.com/img/events/news/090106_2013%20Master%20Lab%20Housing-1.jpg

Sustainable Housing
10th edition of the Master laboratory housing XXI century and First International Congress in Barcelona
DATE: 25/2/2014

+info

Docomomo Newsletter Text

The tragic death of our friend Roberto Segre and the disappearance of Clorindo Testa and Oscar Niemeyer have marked these first months of 2013.

DOCOMOMO International gave its condolences to Roberto Segre’s family and friends and will publish an article about his work and life in the next DOCOMOMO Journal

DOCOMOMO continues working and looking straight ahead towards new achievements and projects supporting DOCOMOMO Chapters and keeping up with the preparation of the 2014 International Conference in Korea.

 
Einladung zur Verleihung des Berliner Denkmalpflegepreises am 14.11.2013
Veranstaltungen
Mittwoch, den 01. Oktober 2014 um 07:11 Uhr
Sektionsbild

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Landesdenkmalamt Berlin möchte Sie herzlich zur Verleihung
der Ferdinand-von-Quast-Medaillen 2013 einladen. Der Berliner
Denkmalpflegepreis geht in diesem Jahr an:

- Christa Hoffmann für ihre langjährigen Verdienste im Bereich
der Gartendenkmalpflege, vor allem für das GartenForum Glienicke
- den Verein der Freunde und Förderer der Hufeisensiedlung
Berlin-Britz e.V. für die jahrelange engagierte
(Öffentlichkeits)Arbeit für die Hufeisensiedlung (UNESCO
Welterbe)
- außerdem die Vereinsmitglieder Katrin Lesser und Ben Buschfeld
für die Realisierung des "Tauten Heims" in der Welterbe-Siedlung
in Britz

Senatsbaudirektorin Regula Lüscher verleiht die Preise am
Donnerstag, 14.11.2013 im Berliner Rathaus (Anmeldung ist nicht
erforderlich).

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie am 14.11.13 persönlich
im Berliner Rathaus begrüßen könnten.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, im Rahmen Ihrer eigenen
Öffentlichkeitsarbeit auf die Auszeichnung der Preisträger
aufmerksam zu machen, wäre dies sehr willkommen.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Wolf

Dr. Christine Wolf
Landesdenkmalamt Berlin, Öffentlichkeitsarbeit
Klosterstr. 47, 10179 Berlin
Tel.  030 / 90 259 - 36 70, Fax: - 37 00
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
Kantgaragen | Kantstraße 126-127 | 10625 Berlin | vom Abriss bedroht | Offener Brief
Bedrohter Bau
Montag, den 02. September 2013 um 21:46 Uhr
Sektionsbild

Kantgaragen | Kantstraße 126-127 | 10625 Berlin

Das unter Denkmalschutz stehende Zeugnis einer Hochgarage von 1929-1930 in der Kantstraße 126/127, 10625 Berlin gilt es vor dem Abriss zu bewahren. do_co,mo.mo  Deutschland und  do_co,mo.mo  International setzen sich gemeinsam mit weiteren Institutionen in einem offenen Brief dafür ein, das Denkmal zu erhalten.

Der Eigentümer des Denkmals hat ein statisches Gutachten anfertigen lassen. Damit möchte er gegenüber der Denkmalbehörde darlegen, dass die Erhaltung seines Gebäudes nicht mehr im wirtschaftlichen Verhältnis zu den Einkünften steht und beantragt damit die Abrissgenehmigung für die Kantgaragen.

Das Verfahren läuft noch und ist noch nicht entschieden. In einem ersten Schritt wurde Ende August 2013 mit einem offenen Brief aus dem Zusammenschluss mehrerer Institutionen auf die einzigartige Bedeutung des Gebäudes hingewiesen. Weiter wird um die Offenlegung des statischen Gutachtens und um die Gewährung eines Moratoriums gebeten, um mit allen Beteiligten ein gemeinsames Konzept zur Instandsetzung und zum Weiterbetrieb der Hochgarage zu erarbeiten.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Kant-Garagen

Liebe Freunde der Nachkriegsmoderne,

am Sonntag, den 8. September 2013 um 9.30 Uhr startet am U-Bahnhof Weberwiese wieder eine Stadtlandschafts-Safari der Schaustelle Nachkriegsmoderne.

Wir laden Sie sehr herzlich ein, die Architektur der so genannten "Doppelhelix" und des im letzten Jahr gestarteten Weltkulturerbe-Antrages zu besichtigen. Mit dabei auch die ehemaligen Studentenstadt der Humboldt-Universität und das Studentdorf Schlachtensee mit dem gerade fertiggestellten Haus 18. Hier besteht die einmalige Möglichkeit einer Besichtigung vor Einzug der Studenten.

Auf dem Weg zum Studentendorf werden wir einen kurzen Stopp an der Kant-Garage in Berlin-Charlottenburg einlegen und die Initiative zur Rettung des Kant-Garagen-Palastes vorstellen.

Alle detaillierten Programminformationen sowie den Weg zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem anhängendem Infoblatt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Herzlichen Gruß,

Andreas Barz

 
DOCOMOMO Newsletter April | 2013
Publikationen
Samstag, den 17. November 2012 um 10:26 Uhr
Sektionsbild

Sehr geehrte Mitglieder von docomomo Deutschland e.V.

hiermit senden wir zum Frühsommerauftakt ein paar wichtige aktuelle Infos


-    der Film HAUS TUGENDHAT kommt Ende Mai in die Kinos   
http://www.pandora-film.com/
-    ein NETZWERK zur Bautechnikgeschichte wird gegründet
http://www.bautechnikgeschichte.org/
-    Exkursion DÜSSELDORF + Exkursion PRAG-BRNO-WIEN
-    zur Lage der Egon-Eiermann Bauten in FRANKFURT u STUTTGART
-    aktuelle Infos von docomomo INTERNATIONAL

mit freundlichen Grüßen
Alex Dill, Andrea Jütten, Franz Jaschke

HAUS TUGENDHAT ein mit Spannung erwarteter Film des vielfach ausgezeichneten Dokumentarfilmers
Dieter Reifarth, als erster TEIL einer Filmreihe / Casette die im Herbst vollständig erhältlich sein wird,
kommt Ende Mai in die Kinos. Erstmals vorgestellt wurde dieser erste Film der Reihe auf den Architekturfilmtagen
in München. Die Vernissage wird in der Deutschen Nationalgalerie Berlin im Beisein von Mitgliedern der Familie Tugendhat stattfinden. Unter presse.pandorafilm.de finden Sie alle Materialien zum Download.
Und hier noch die Liste der Vorpremieren:

HAUS TUGENDHAT – Dokumentarfilm, BRD 2013

Regie: Dieter Reifarth

Premiere am 22.5. um 19.30 Uhr in der Neuen Nationalgalerie in Berlin

in Anwesenheit des Regisseurs Dieter Reifarth, der Tochter der Erbauer Ruth Guggenheim-Tugendhat und des Konservators/Restaurators Ivo Hammer stattfinden wird.

Die Premiere ist der Auftakt für fünf weitere Vorab-Aufführungen in Anwesenheit von Dieter Reifarth und Ivo Hammer

25.5. um 18.45 Uhr im Orfeos Erben, Frankfurt

26.5. um 11.00 Uhr im Abaton Kino, Hamburg

27.5. um 20.00 Uhr in der Filmpalette, Köln

28.5. um 19.30 Uhr im Apollo, Aachen

29.5. um 19.30 Uhr im Atelier im Bollwerk, Stuttgart mit Dieter Reifarth



Zur Gründung des neuen Netzwerks BAUTECHNIKGESCHICHTE/KONSTRUKTIONSGESCHICHTE
schreibt uns Friedmaar Voormann


Liebe Kolleginnen und Kollegen / Sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten beiden Jahrzehnten hat sich die Geschichte der Technik und des Konstruierens im Bauwesen zu einem wichtigen und erfolgreichen Forschungsfeld entwickelt. Das Themenspektrum ist weit gefächert, es gibt unterschiedliche disziplinäre und methodische Zugänge. Was uns eint, sind vor allem die Fragestellungen.
Durch die großen Kongresse in Madrid (2003), Cambridge (2006), Cottbus (2009) und Paris (2012) sowie durch die Einrichtung europäischer Sommerschulen konnte die ›Construction History‹ international fest etabliert werden. Zugleich entstand im deutschen Sprachraum an unterschiedlichen Hochschulorten eine Vielzahl von Forschungsaktivitäten und Veranstaltungsreihen. Es fehlt aber bisher - anders als etwa in Großbritannien, Italien, Frankreich oder Spanien - eine die verschiedenen Ansätze bündelnde und weithin sichtbare Fachvereinigung.

Wir rufen alle Interessierten - insbesondere Bauingenieure, Architekten, Denkmalpfleger, Architektur-, Technik- und Wissenschaftshistoriker - zur aktiven Teilnahme an der Gründung einer deutschsprachigen Gesellschaft auf. Hierzu laden wir am 28./29. Juni zur Gründungsveranstaltung nach Berlin und am 8./9. November 2013 zur ersten Jahrestagung nach Aachen ein.
Anmeldung für die Gründungsveranstaltung erbitten wir bis zum 10. Juni über die folgende Internetadresse:
http://www.bautechnikgeschichte.org/

EXKURSION DÜSSELDORF + EXKURSION PRAG-BRNO-WIEN

Die sportliche Fahrrad-Exkursion DÜSSELDORF, vorbereitet von Ruben Baur + Andrea Jütten,
führte entlang einer Route mit der interessanten Auswahl von 40 Bauten in und um Düsseldorf und Krefeld.
Dabei gab es auch ein verabredetes Treffen auf der Baustelle des MIK Projektes in KREFELD und eine Einführung
in das Ausstellungsprojekt durch die Kuratorin Christiane Lange.
Die 1:1 Ausstellung des Beitrags von Ludwig Mies van der Rohe für ein Golf-Clubgebäude in KREFELD
ist ein sehr ambitioniertes Projekt mit drei interessanten Symposien zu aktuellen Themen, die auch u.a.
die Authentizität unseres architektonischen Erbes und unseren Umgang mit Geschichte auf interessante Weise
diskutieren.             Infos zur Ausstellung + den Symposien:
www.projektmik.com/

Die Exkursion PRAG-BRNO-WIEN, vorbereitet von Diana Zitzmann + Alex Dill, wird uns vor allem Villa Müller
und Villa Tugendhat und die Werkbundsiedlungen, aber auch zeitgenössische Architektur zusammen mit
dem schon bewährten internationalen, kollegialen Austausch bieten.    Infos zur Villa Tugendhat + zur THICOM:

http://www.tugendhat.eu/en/

Zu den Bauten von EGON EIERMANN in FRANKFURT und in STUTTGART gibt es eine aktuelle Meldung
im Baunetz
www.baunetz.de/.../Meldungen-Egon-Eiermann-Bauten_in_Stuttgart_und_ Frankfurt_3175915.html
und natürlich Infos auch direkt über die EGON-EIERMANN-GESELLSCHAFT
egon-eiermann-gesellschaft.de/


docomomo INTERNATIONAL, den vollständigen, aktuellen NEWSLETTER mit Infos z.B.
vom MELNIKOW HAUS, MOSKAU finden Sie hier als Abschluss der Infos
und mehr über die websites der internationalen Chapter  
INFO:       http://www.docomomo.com/

 

 
Einladung maygespräch 6 am Di, 19.3.2013, 19.30 Uhr im ernst-may-haus
Publikationen
Montag, den 21. Januar 2013 um 20:58 Uhr
Sektionsbild
Einladung maygespräch 6 am Di, 19.3.2013, 19.30 Uhr im ernst-may-haus Einladung maygespräch 6 am Di, 19.3.2013, 19.30 Uhr im ernst-may-haus

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der ernst-may-gesellschaft,

wir laden Sie sehr herzlich zu unserem maygespräch 6 am Dienstag, 19. März 2013, um 19. 30 Uhr in das ernst-may-haus ein. Gesprächsgast ist der Diplom-Designer Dr. Christos Vittoratos unser Gast.

Für die Bewohner und Eigentümer der Siedlungen ist das Neue Frankfurt primär nur Wohnraum, für den Architekturinteressierten ein Vertreter des neuen Bauens und für die Stadt Frankfurt der Grundstein des Aufstiegs in die Riege der Metropolen. Das Neue Frankfurt hat bei allem planerischen Pluralismus eine enorme ästhetische Homogenität aufzuweisen, die mit der Standardisierung und dem Frankfurter Register sowie dem geringen Kostenrahmen in Zusammenhang gebracht wird. Andererseits wird man sich fragen, warum gerade dieses Projekt so reizvoll geraten ist, das wir es als ein Gesamtkunstwerk, als eine Komposition betrachten.

Der Designer Christos-Nikolas Vittoratos wurde 1980 geboren, ist Absolvent der Hochschule für Gestaltung Offenbach und promovierte an der Universität für Angewandte Kunst Wien über das Ornament des Funktionalismus.  Seit 2008 beschäftigt er sich in mit der Entwicklung professioneller Küchentechnik, seit 2011 auch mit Küchen im Allgemeinen. Zusätzlich lehrt er als Dozent seit 2012 Fertigungstechnik an der Hochschule Heidelberg. Schwerpunkte seiner theoretischen Arbeit umfassen die Design- und Architekturgeschichte, Technikgeschichte (insbesondere im Zusammenhang der Küche) und die Anwendung neuer Materialien im Produktdesign.

Das Gespräch wird von Dr. Eckhard Herrel moderiert. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Plätze im „Wohnzimmer“ des ernst-may-hauses sind allerdings begrenzt.

Wir freuen uns auf ihr Kommen!

Ihre

ernst-may-gesellschaft e.v.

ernst-may-haus

Im Burgfeld 136

60439 Frankfurt am Main

Fon +49 (0)69 15343883

Fax +49 (0)69 15343881

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

www.ernst-may-gesellschaft.de

Sie finden uns jetzt auch bei FACEBOOK!!

_________________________________________________________________________________

die ernst-may-gesellschaft ist ein gemeinnütziger verein, eingetragen beim amtsgericht der stadt frankfurt am main unter der nummer VR 12554

spendenkonto: kontonummer 200322796, frankfurter sparkasse blz 50050201

vorstand: dr. eckhard herrel (vorsitzender), hermann-josef birk (stellvertreter und schatzmeister), pd dr. habil. sabine brinitzer (stellvertreterin), dr. christoph mohr

wissenschaftlicher beirat: dr. claudia quiring (sprecherin), prof. dw dreysse, dr. thomas flierl, dr. eckhard herrel, dipl.-ing. heike kaiser, dr. christoph mohr

kuratorium: dr. evelyn brockhoff, prof. roland burgard, prof. dr. christian freigang, prof. dr. h.c. hilmar hoffmann, prof. luise king, dr. gerd kuhn, dr. habil. wolfgang voigt, prof. dr. martin wentz

schirmherrschaft: peter feldmann, oberbürgermeister der stadt frankfurt am main

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 27