Aktuell

Tag des offenen Denkmals, 12. September 2010

http://maps.tag-des-offenen-denkmals.de

Hierzu folgende drei Hinweise in eigener Sache:

- Schillerpark-Siedlung

Treff: Bristolstraße, Dubliner Straße, 13349 Berlin, Mitte

Beschreibung

1924-30 von Bruno Taut u. Franz Hoffmann entworfen, nach 1945 in Teilen von Max Taut wieder aufgebaut u. 1954-59 von Hans Hoffmann erweitert, gilt als erstes großstädt. Wohnprojekt nach I. Weltkrieg, Mischung aus expressionist. Detailformen u. Neuer Sachlichkeit, prägende Gestaltungsmittel der Fassaden sind Erker, Balkone u. Loggien, seit 2008 Welterbe der UNESCO, Führung mit Claudia Templin u. Franz Jaschke zu Ergebnissen der Wiederherstellungsarbeiten auf denkmalpfleger. Grundlage unter Beteiligung der Bewohner

Homepage

http://www.1892.de

Öffnungszeiten am 12. September 2010

Treff: 14 Uhr (sonst auch geöffnet)

Ansprechpartner

Claudia Templin, Tel.: 030 303020, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

_______________________________________________________________________

- Haus Dr. Estrich

Bleichhag 6, 14902 Jüterbog

Beschreibung

1929/30 von Konrad Wachsmann als sein Erstlingswerk als freier Architekt für die Familie Emmi und Dr. Georg Estrich erbaut, zeitgleich errichtete Wachsmann das Haus für Albert Einstein in Caputh, Klassiche Moderne, Massivziegelbau

Homepage

http://www.wachsmann-haus-jueterbog.com

Öffnungszeiten am 12. September 2010

10 - 13 Uhr (sonst auch geöffnet)

Führungen

Führung 10 Uhr durch Abiturienten des Schiller-Goethe-Gymnasium und Nils Estrich

Aktionen

Ausst. der Arbeiten von Abiturienten zum Thema: Klassische Moderne im Bezug zum Wachsmann-Haus

Ansprechpartner

Nils Estrich, Eigentümer Haus Dr. Estrich, Tel.: 00423 7933313, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

_______________________________________________________________________

- Siedlung Dessau - Törten

Am Tag des offenen Denkmals am 12. September 2010 stellt die Stiftung

Bauhaus Dessau die Siedlung Dessau-Törten und das Gebäude für den

Konsumverein in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Wir laden Sie herzlich

ein zu einer besonderen Buchvorstellung und verschiedenen Sonderführungen

durch die Versuchssiedlung.

Buchpräsentation: Die Siedlung Dessau-Törten:

Rationalität als ästhetisches Programm

14 Uhr

Laden im Konsumgebäude,

Am Dreieck 1,

06849 Dessau-Roßlau

Siedlung Dessau-Törten

Familienführung „Spurensuche Siedlung Törten“

10.30

15.30

Treffpunkt am Stahlhaus,

Südstraße 5,

06849 Dessau-Roßlau

Führung „Siedlung Törten gestern und heute“

11.30

16 Uhr

Treffpunkt am Stahlhaus,

Südstraße 5,

06849 Dessau-Roßlau

 

Flyer mit einer Buchpräsentation (Andreas Schwarting: Die Siedlung Dessau Törten)

und Führungen in der Siedlung zum Tag des offenen Denkmals --> s. pdf im Anhang

Kategorie: /

IZT - Die Ölpest im Golf von Mexiko - Ausnahme oder Regel gigantischer Technik?

Sehr geehrte Damen und Herren,

das IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, und Inforadio laden Sie herzlich zum nächsten Berliner Zukunftsgespräch ein:

Die Ölpest im Golf von Mexiko - Ausnahme oder Regel gigantischer Technik?

Termin: Montag, den 6. September 2010, 19.00 bis 20.30 Uhr
Ort:  Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund, In den Ministergärten 8, 10117 Berlin

Es diskutieren:
- Dr. Norbert Röttgen, Bundesumweltminister (angefragt)
- Prof. Dr. Heidi Foth, Stellv. Vorsitzende des SRU, Direktorin des Institut für Umwelttoxikologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Prof. Dr. Matthias Reich, Lehrstuhl am Institut für Bohrtechnik der Bergbau-Universität
- Jörg Feddern, Greenpeace e.V., Leiter der Abteilung und Kampagnen zur Verschmutzung der Meere
- Prof. Dr. Rolf Kreibich, Wissenschaftlicher Direktor des IZT -- Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Mitglied des World Future Council

Moderation:
Herr Harald Asel, Inforadio des Rundfunk Berlin Brandenburg

In den letzten Monaten waren wir Zeugen der schlimmsten Ölpest aller Zeiten. Ein Super-GAU -- Ausnahme oder Regel?
Der Ruf "Weg vom Öl" ist schon seit 40 Jahren zu hören. Wie bereit ist die Gesellschaft, die Industrieproduktion, das Energiesystem und das Konsumverhalten für eine Zukunft ohne Ölverbrennung zu verändern? Zwingt der Wunsch nach Beibehaltung unseres Lebensstandards Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zu immer riskanteren Technologien? Oder sind es andere Gründe wie Profitgier oder Technikeuphorie, die unser Handeln dominieren? So muss wohl in erster Linie gefragt werden: Gibt es fehlerfreundlichere Alternativen der Brennstoffgewinnung? Was müssen und können Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft tun, damit solche Katastrophen verhindert werden?

ANMELDUNG bitte bis zum 31. August unter der E-Mail-Adresse:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Eintritt ist frei. DieZahl der Plätze ist begrenzt. Wir senden Ihnen eine Anmeldebestätigung zu.
Für Rückfragen steht Ihnen Sabine Wirth am IZT unter dre o.a. E-Mail gern zur Verfügung.

Die komplette Einladung einschließlich einer Wegbeschreibung finden Sie im Anhang dieser E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Rolf Kreibich

---------------------------------------------------------------------
IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gemeinnützige GmbH IZT - Institute for Futures Studies and Technology Assessment
Tel.: +49 30 803088-0
Fax: +49 30 803088-88
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.izt.de

Sitz der Firma: Schopenhauerstr. 26, 14129 Berlin
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Registernummer: HRB 18636 Die Geschäftsführer: Prof. Dr. Rolf Kreibich, Dr. Roland Nolte
Aufsichtsratsvorsitzender: RAuN Eckard Lullies


Kategorie: /

3rd International Docomomo_Cuba Seminar postponed to 2011

Dear colleagues,

The 3rd International Docomomo_Cuba Seminar, scheduled for next October 2010 in the context of the Cuban Architecture Convention 2010, is postponed to 2011, due to subjects not of the responsability of the organizers. The Docomomo_Cuba national chapter is planning to program the 3rd Seminar probably on february 24-25, 2011 with the same central subject but only for a national call. We are sorry for the inconvenience of this change.

Docomomo_Cuba Secretary

Kategorie: /

congress of the International Union of Architects in Tokyo, Japan, from 25 to 29 September 2011.

Dear Docomomo Friends,

Please find attached the Call for Contributions for the next world congress of the International Union of Architects that will be held in Tokyo, Japan, from 25 to 29 September 2011.
The academic program covers research papers and design works, realized or planned, on the overall congress theme: DESIGN 2050. This theme is the opportunity for designers to express and present their visions of architecture and ideal cities and to imagine the tendencies of urban architecture prefiguring the world in 2050.

UIA TOKYO 2011 invites architects, engineers, researchers and students all over the world to express their opinions on the main theme DESIGN 2050 according to the three sub-themes: Environment, Cultural Exchange, Life.
The authors of contributions that have been accepted by the selection committee will have the opportunity of presenting them during the congress between the 26 and 28 September 2011. They will also be published on the congress web site and on a DVD.
The deadline for the submission of abstracts is 31October 2010.
Full details concerning contributions may be downloaded on the congress web site:
http://www.uia2011tokyo.com/en/callfor/

Contributions will be submitted exclusively on-line via the congress web site and will be in English .
Read more about the congress

www.uia2011tokyo.com/en

Kind regards,

Ivan Blasi
Secretary
Docomomo International

Kategorie: /

ICCROM 17th International Course on Stone Conservation, Rome from 13 April to 1 July 2011

Dear Docomomo Fiends,

ICCROM is pleased to announce the 17th International Course on Stone Conservation - SC11 that will be held in Rome from 13 April to 1 July 2011.   The course announcement is included below.

The primary goal of the course is to improve the practice of stone conservation internationally by providing participants with a holistic understanding of the decay and deterioration of stone, disseminating effective conservation methodologies, and ensuring a practical understanding of appropriate repair methods and long-term management strategies.

We are interested in inviting applications from mid-career professionals and other decision makers in conservation, with at least five years of practical working experience in the field, from different disciplines (archaeologists, architects, conservator-restorers, conservation scientists, engineers and other professionals involved in stone conservation).

Thank you also for disseminating widely this information to the relevant networks.
Applications should reach ICCROM by 30 September 2010 to ensure inclusion in our selection process.

Kind regards,

Ivan Blasi
Secretary
Docomomo International

********************************************


17th International Course on Stone Conservation - SC11

Dates:  13 April - 1 July 2011

Place: ICCROM, Rome, Italy



Partners

ICCROM (www.iccrom.org)

Getty Conservation Institute (www.getty.edu/conservation/)


Send Applications to:


Stone Course 11

ICCROM

13, Via di S. Michele

I-00153 Rome, ITALY

Tel: 39 06 585 531

Fax: 39 06 5855 3349

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Application deadline

Applications must be received by ICCROM by 30 September 2010 to ensure inclusion in the

selection process.

Kategorie: /

Ortsgespräch 3: Neuenhagen bei Berlin, sogenannte Villa Dotti - 1.09.2010

Ortsgespräch 3: Neuenhagen bei Berlin,
sogenannte Villa Dotti - 1.09.2010


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Brandenburgische Architektenkammer hat schon sehr viele Anmeldungen erhalten und  daher möchten wir daran erinnern, dass der Anmeldeschluss für das 3. Ortsgespräch an der sogenannten Dotti-Villa in Neuenhagen bei Berlin am Montag, den 23.8.2010 ist.

Falls Sie auch kommen möchten, melden Sie sich bitte unter eMail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Anlage oder unserer Internetseite unter Aktuelles.


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Thomas Drachenberg
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BLDAM) Wünsdorfer Platz 4-5
15806 Zossen, Ortsteil Wünsdorf
Tel.: 033702/ 71213
Fax: 033702/ 71202
www.denkmalpflege.brandenburg.de


Kategorie: /

Petersburger Dialog - Pressemitteilung Berlin, 15. Juli 2010

Pressemitteilung Berlin, 15. Juli 2010
Petersburger Dialog unterstützt und begleitet
seit zehn Jahren Kulturprojekte


Der 10. „Petersburger Dialog“ vom 13. bis 15. Juli 2010 stand unter dem Dachthema
„Deutsche und russische Gesellschaft im nächsten Jahrzehnt“. In seinen
mittlerweile acht Arbeitsgruppen diskutierten in Jekaterinburg rund 300 Experten
aus allen gesellschaftlichen Bereichen beider Länder.
In seiner Eröffnungsrede für die AG Kultur sagte Hermann Parzinger, Präsident
der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und seit 23. Februar 2010 Leiter der AG
Kultur für die deutsche Seite: „Wollen wir die deutsch-russischen Beziehungen
weiterentwickeln, dann müssen wir das Interesse aneinander in mehr Wissen
übereinander verwandeln. Und hier steht gerade der Petersburger Dialog in der
Pflicht, Initiativen in dieser Richtung zu entwickeln. Die Menschen beider Länder,
insbesondere die jüngeren, erwarten klare Zeichen von uns.“
Im Rahmen des Petersburger Dialogs 2010 erörterte die AG Kultur zum wiederholten
Mal die Notwendigkeit eines bilateralen Filmförderungsabkommens,

... s. pdf

Kategorie: /

Geschichte der Rekonstruktion

22. Juli bis 31. Oktober 2010, täglich außer Montag von 8.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags von 10.00 bis 20.00 Uhr  

Ort:  PINAKOTHEK DER MODERNE | ARCHITEKTUR

Barer Str. 40
80799 München

Telefon: 089/23805360

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: Homepage

Weitere Informationen zu dem Begleitprogramm und der Publikation unter

http://www.pinakothek.de/pinakothek-der-moderne/html/kalender/kalender_index.php?haupt=ausstellungen&inc=ausstellung&action&which=3518

http://www.wechselausstellungen.de/muenchen/geschichte-der-rekonstruktion-konstruktion-der-geschichte/

 

 

Kategorie: /

Zwei Bauten auf dem Gelände des ehemaligen Kaloriferwerkes Hugo Junkers in Dessau

Zwei Bauten auf dem Gelände des ehemaligen Kaloriferwerkes Hugo Junkers in Dessau

Monika Markgraf

Nr. 2| 09 - Denkmalpflege in Sachsen Anhalt

S. 75 - 83

Autoren:

Dipl.-Kunstwissenschaftler Falko Grubitzsc Gebietsreferent, Abteilung Abu und Kunstdenkmalpflege im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Halle (LDA)

Klaus Jestaedt M.A. Weimar

Stephan Kujas Untere Denkmalschutzbehörde Weißenfels Stadt

Dipl.-Ing. Architektin Monika Markgraf, DOCOMOMO Deutschland e.V., Dessau

Dipl.- Historiker Andreas Stahl Referent Bauforschung, Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege, LDA

Kategorie: /

Colour on historical facades from the Middle Ages to modern times:

Colour on historical facades from the Middle Ages to modern times:
History, Research and Conservation Issues
22-24. 09. 2010
Zamek Królewski w Warszawie
( Warschau )
Since 2006 the Warsaw Heritage Protection Department has been leading
the project “Colour on facades along The Royal Route in Warsaw”. The aim of
the assignment is to reconstruct the original colour scheme on the facades,
where conservation research has proved the existence of original renders and
their pigments along with the subsequent paint layers.
Within this project we are generally supervising the studies of paint coats on
historical facades, where the conservation works are being carried out. As a result
of recently accomplished works a few historical landmarks in Warsaw, have been
restored to their original colour scheme. The renewed facades have stirred up
a lot of interest and discussion both in the media and in professional circles.
The 30th anniversary of the nomination of the Old Town in Warsaw onto
the UNESCO World Heritage List falls in September 2010. Warsaw’s nomination
was inscribed as a unique example of the complete and successful reconstruction
of an entire urban complex. In 1980, Warsaw was the 30th city nominated onto
the UNESCO List and in 2010 we will celebrate its 30th anniversary.
To celebrate this signifi cant anniversary we organize the international
conference on Colour on historical facades from the Middle Ages to modern
times: History, Research and Conservation issues on the 22nd - 24th September
2010 in Warsaw.
We propose to divide the conference into two parts: History and the Methods
of Conservation. The fi rst part will be focused on the history of colour in
architecture while the second one will refer to the subject of conservation
research and its impact upon conservation policy.
The Honorary patronage of the conference undertaken by:
Hanna Gronkiewicz-Waltz — Mayor of Warsaw
Tomasz Merta — Under-secretary of Ministry of Cultural and National Heritage
General Inspector of Monuments
Polish National Commission for UNESCO

Contact:
Karol Guttmejer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anna Jagiellak: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kategorie: /
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen