Ausstellungen

NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG – Die Bauten des Neuen Frankfurt 1925 – 1933

|

Ausstellung am Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main

23. März – 18. August 2019
ERÖFFNUNG: Fr, 22. März 2019, 19 Uhr

"In den 1920er Jahren konstituiert sich in Frankfurt am Main ein beispielloses Programm baulicher und kultureller Erneuerung, das unter dem Namen „Neues Frankfurt“ in die Kulturgeschichte einging. Unter Oberbürgermeister Ludwig Landmann und seinem Stadtbaurat Ernst May nahm hier die Moderne als Lebensform Gestalt an. Im Kern des Projekts stand ein beispielhaftes Wohnungs- und Städtebauprogramm von internationaler Ausstrahlung. Die aus dem In- und Ausland rekrutierten Architekten des Hochbauamtes leisteten auf zahlreichen Gebieten Pionierarbeit. Die Ausstellung versammelt die Siedlungen und ausgewählte Bauten des Neuen Frankfurt, die den Ruhm der Stadt als Hochburg der Moderne begründeten. Die Ausstellung ist Teil einer gemeinsamen Initiative von drei Frankfurter Museen — dem Museum Angewandte Kunst, dem Deutschen Architekturmuseum und dem Historischen Museum Frankfurt — und dem Forum Neues Frankfurt anlässlich des Bauhaus-Jubiläums 2019."

Link zur Ausstellungsseite

Link zu einem Bericht in der FAZ

Open Codes, ZKM

|

https://zkm.de/de/ausstellung/2019/03/open-codes-leben-in-digitalen-welten

Einladung Offenes Forum Baukultur 12.06.2014, Ring-Café Leipzig

|

EINLADUNG OFFENES FORUM BAUKULTUR

Regionale Vielfalt, Identität und Engagement. Strategien für mehr Baukultur.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Freunde und Förderer,

sehr geehrte Damen und Herren,

in diesem Jahr sind wir mit dem Offenen Forum Baukultur zu Gast in Leipzig. Zum Thema „Regionale Vielfalt, Identität und Engagement. Strategien für mehr Baukultur.“ stellen erneut verschiedene Akteure und Initiativen ihre Arbeit vor und zeigen, welche Entwicklungs- und Beteiligungspotenziale einzelne Gebäude sowie der urbane und ländliche Raum heute bieten. Dazu laden wir Sie ein:

 

Donnerstag, 12. Juni 2014 von 17 bis 20 Uhr

Ring-Café, Roßplatz 8/9, 04103 Leipzig.

Das Offene Forum werden Karsten Tichelmann, Vorstandsvorsitzender unseres Fördervereins und Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur mit ihren Vorträgen zu Strategien für mehr Baukultur und einem Baukultur-Barometer eröffnen. Erstmalig wird Reiner Nagel dabei öffentlich Positionen und Erkenntnisse aus dem Bericht zur Lage der Baukultur in Deutschland vorstellen. Dann haben Sie Gelegenheit, das Bündnis für regionale Baukultur in Westfalen, die Paderborner Baukultur-Initiative, die Mensadebatte.de in Weimar, das zeitgemäße Bauen, Planen, Gestalten im Eifelkreis Bitburg-Prüm der Initiative Baukultur Eifel sowie die Strategien für die Wächterhäuser in Leipzig und die Neue Mitte in Schnett kennenzulernen.

Den inhaltlichen Austausch können Sie im Anschluss in persönlichen Gesprächen fortsetzen. Sie sind herzlich willkommen!

Gern können Sie diese Einladung weiterleiten. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung per Antwort auf diese E-Mail.

Wir freuen uns, Sie in Leipzig zu begrüßen.

Mit herzlichen Grüßen

Silja Schade-Bünsow



Förderverein Bundesstiftung Baukultur e.V.
Deutsches Architektur Zentrum (DAZ)
Köpenicker Straße 48/49
D-10179 Berlin (Mitte)

Tel. +49 (0)30/ 27 875 797
Fax +49 (0)30/ 27 875 917
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.foerderverein-baukultur.de
www.bundesstiftung-baukultur.de

Nachkriegsmoderne | Architektur in Charlottenburg-Wilmersdorf

|

Nachkriegsmoderne
Architektur in Charlottenburg-Wilmersdorf
Kuratorin Mila Hacke
Architektin und Architekturfotografin
am Sonntag, 13. April 2014, 11 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freundinnen und
Freunde herzlich ein.
Begrüßung
Dagmar König
Bezirksstadträtin
Elke von der Lieth
Fachbereich Kultur
Einführung
Prof. i.R. Dr. Adrian von Buttlar
Kunsthistoriker

 

Vortrag
Sonntag, 4.5.2014, 11 Uhr
Der Ernst-Reuter-Platz Architekturerzählung
Über die Verknüpfung von Ereignisgeschichte,
Bausubstanz und Wirkungsraum
mit Prof. Dr. Gabi Dolff-Bonekämper, TU Berlin
Kuratorenführungen durch die Ausstellung
mit Mila Hacke
mittwochs 7.5., 15 Uhr / 4.6., 11 Uhr / 2.7., 15 Uhr

 

Ausstellung

bis 31.8.2014

Museum Charlottenburg-Wilmersdorf

in der Villa Oppenheim

Schloßstraße 55 | 14059 Berlin

www.villa-oppenheim-berlin.de

Tel. 030. 90 29 24 106

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 10 –17 Uhr

Samstag und Sonntag 11–17 Uhr

 

„ICC ein Denkmal?“

|

Internationales Congress Centrum
Eröffnung der Ausstellung mit Fotos von Mila Hacke und Expertenrunde „ICC ein Denkmal?“
Ausstellung: 2. April bis voraussichtlich Ende September 2014
Montag bis Donnerstag: 9.00 bis 17.00 Uhr
Freitag: 9.00 bis 16.00 Uhr
Eröffnung: 2. April 2014
19.30 Uhr Vernissage
18.00 Uhr Expertenrunde „ICC ein Denkmal?“. Die Plätze sind leider
sehr begrenzt. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ort: Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstr. 149, 10969 Berlin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen