miesvanderrohehaus | Newsletter Januar

|

Montag, 20.01.2014, 19 Uhr Künstlergespräch und Film: „Final Traces of the Abstract Expressionists“ von Caro Jost

Im Rahmen eines Künstlergesprächs gibt Caro Jost Einblicke in ihren gerade fertiggestellten Film FINAL TRACES OF THE ABSTRACT

EXPRESSIONISTS. Der Film zeigt die ehemaligen Orte, an denen die Abstrakten Expressionisten in New York zwischen 1940-1970er

gelebt und gearbeitet haben. Mit den Augen einer Künstlerin wandelt Caro Jost auf den ehemaligen Pfaden dieser Künstler

durch das heutige NY und verdeutlicht, was aus den Orten, an denen Kunstgeschichte geschrieben wurde, heute noch sichtbar ist.

Historisches Fotomaterial wird dem Heute gegenübergestellt und Zitate der betreffenden Künstler wie Jackson Pollock, Mark Rothko,

Willem de Kooning ergänzen den Film. Die letzten Zeitzeugen, wie der weltberühmte Künstler Alex Katz, die Enkelin von

Peggy Guggenheim oder die Witwe von Ad Reinhardt berichten. "Der Film ist kein typischer Dokumentarfilm, sondern

mein persönlicher Dialog mit diesen Künstlern und steht symbolhaft für das, was ein Künstlerleben ausmacht: die bedingungslose

Hingabe an das, was einen antreibt: die Entwicklung von Kunst." sagt Caro Jost

Caro Jost hat in New York und München Malerei studiert und bezeichnet ihre Kunst als "investigative art". Bekannt ist sie für ihre

im Jahr 2000 in New York entwickelte Streetprint-Technik: Strassenabdrücke auf Leinwand. FINAL TRACES OF THE ABSTRACT

EPRESSIONISTS ist der erste Film von Caro Jost. Er ist im Rahmen eines künstlerischen Projekts über die Abstrakten Expressionisten

in New York entstanden. Parallel zu dem Film ist eine Werkreihe mit film stills entstanden, von denen eine Arbeit auch in der

aktuellen Ausstellung im Mies van der Rohe Haus zu sehen ist.

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Sonntag, 26.01.2014, 14 Uhr, Präsentation des Buches HAUPTSACHE GRAU

 

Matthias Bleyl/Michael Fehr/Wita Noack

 

HAUPTSACHE GRAU

 

320 Seiten mit 51 Farbabbildungen und zahlreichen s/w Abbildungen, mit Essays von Matthias Bleyl, Michael Fehr und Wita Noack und

Texten von Nicola von Albrecht, Harald Bichlmeier, Axel Buether, Hans Holländer, Ferenc Jádi, Marion Thielebein, Benedict Tonon

und Annika Weise / deutsch/englisch, 16,5 x 23,5 cm, Hardcover | Herausgegeben vom Mies van der Rohe Haus /

Verlag form + zweck | ISBN 978-3-935053-75-4 | Preis 39,90 Euro

 

Begrüßung: Bezirksbürgermeister Andreas Geisel und Kulturstadträtin Kerstin Beurich

 

Buchvorstellung: Prof. Dr. Matthias Bleyl, Prof. Dr. Michael Fehr und Dr. Wita Noack

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Wita Noack

 

Mies van der Rohe Haus

 

Oberseestraße 60

 

13053 Berlin

 

Tel.: 030 / 97000618

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen